Giffey will KindergartenPFLICHT ab 3 Jahren

Kennen Sie eigentlich die politischen Standpunkte der designierten neuen Familienministerin, Giffey? Auf Ihrer Homepage unter „Standpunkte“ ist zu lesen, dass sie eine Pflicht für den Kindergartenbesuch einführen will. Und zwar für Kinder ab 3 Jahren, wenn möglich auch noch früher!

Es ist jedoch unumstritten, dass die ersten Lebensjahre eines Kindes die Wichtigsten und Prägendsten sind und im Kreise der Familie verbracht werden sollten. Das ist für die Entwicklung eines Kindes nachgewiesenermaßen das Beste.
Sicher lässt sich das nicht in jeder Familie und Lebenssituation umsetzen. Aber statt hier den Hebel anzusetzen und die Situationen und Voraussetzungen für Familien zu verbessern, will die neue Ministerin alle Kinder pflichtweise im Alter von 3 Jahren oder noch jünger in die Kindergärten schicken!

Das ist nicht unsere Vorstellung von familienfreundlicher Politik! Die Entscheidung darüber, wo und wie ein Kind aufwächst, sollte bei den Eltern liegen! Äußere Umstände wie Einkommen usw. sollten so gestaltet werden, dass die Eltern möglichst frei entscheiden können. Giffey wird so keine erfolgreiche Familienpolitik betreiben. Aber erfolgreich war sie auch als Bürgermeisterin von Neukölln nicht…

Quelle: http://franziska-giffey.de/standpunkte/